Wir beschäftigen keine Gärtner und keinen Putzdienst. Wie fast jeder Verein, leben wir vom Engagement und Zupacken der Mitglieder. Helfer mähen den Rasen, schneiden die Hecke und kehren in und vor dem Bootshaus. Sie schleppen volle Getränkekästen ins und leere aus dem Vereinshaus. Kontrollieren die Bücher und die Kasse. Schicken Briefe und sitzen vor. Oder kochen für die ganze Meute.

Damit das immer so bleibt, sollte jeder ein wenig mit anpacken, wenn er sieht, wo es notwendig ist. Das hebt wiederum die Motivation aller anderen, selber ein wenig mitzuhelfen. Außerdem sparen wir so Geld, das wir wiederum in Ausrüstung investieren können.

Was kann jeder für das Bootshaus tun?

  • Zwei Mal im Jahr treffen sich Freiwillige im Vereinsheim zum gemeinsamen Werkeltag. Dann schneiden wir das wuchernde Grün zurück, fegen und putzen alles durch und erledigen das ein oder andere Renovierungsprojekt. Zwischendurch wird gequatscht, angestoßen und gegessen. Jedes Mitglied ist eingeladen zu helfen.
  • Ein Besen, um den Boden zu fegen steht immer bereit. Entweder in der Küche oder in der Bootshalle. Ebenso kann man immer einen Lappen zur Hand nehmen, um die Theke und die Tische nach Verwendung zu wischen.
  • Irgendwann sind die Mülleimer in der Küche und im Clubraum voll. Anstatt zu warten, bis jemand es übernimmt, bring den Müll selber runter.
  • Nach einer Feier gewissenhaft aufräumen, putzen und alles wieder so hinstellen, wie es vorher war.
  • Duschen, Toiletten und Waschbecken sauber halten.
  • Wir wollen ganz häufig gemeinsam grillen. Wenn du Holz hast, bring es doch einfach mit.

Was sollte man besser nicht machen?

  • Boote, Paddel und Ausrüstung anderer ohne deren Erlaubnis benutzen. Das ist ein Grund für einen Vereinsausschluss. Ohne Witz.
  • Getränkekästen, Reste von Ausflügen und Feiern sowie Klamotten und Ausrüstung im Bootshaus herumliegen lassen.
  • In den Garten des VKB pinkeln, denn saubere Toiletten befinden sich im ersten Stock. Außerdem möchten z.B. unsere Jüngsten nicht gerade dort durchs Gebüsch kriechen, wo andere sich entleert haben.
  • Kippen und Müll einfach aufs Gelände schmeißen. Das gilt auch für Gäste von privaten Feiern.

Feiern im Vereinsheim

Es ist selbstverständlich, dass das Vereinsleben vorgeht. Private Feiern während Vereinsveranstaltungen oder kurz davor sind daher nicht erwünscht. Ansonsten können ausschließlich Mitglieder das Bootshaus und sein Gelände für Feiern nutzen. Allerdings müssen diese angemeldet werden. Die Anmeldung erfolgt über dieses Kontakformular.

Das Bootshaus wird grundsätzlich nicht an Nicht-Mitglieder vermietet. Wir machen keinerlei Ausnahmen.

Kanuvereine auf Durchreise

Selbstverständlich ist es für auf dem Rhein herunterpaddelnde Kanufahrer möglich, eine Nacht auf dem Gelände unseres Bootshauses zu verbringen. Dazu reicht eine kurze Ankündigung bzw. Rücksprache mit einem unserer Vorstände. Die Infrastruktur kann kostenlos benutzt werden. Wir erwarten lediglich, dass diese in dem Zustand zurückgelassen wird, in dem sie vorgefunden wurde.

Foreneinträge

Nächste Termine

Keine Termine gefunden