Zu groß fürs Kanu

Hi Kanuten / Forumteilnehmer des Vereins für Kanusport Bonn 1921/25 e.V.,

ich bin 200 cm und wiege aktuell ca. 140 kg. Ich möchte gerne wieder Wassersport betreiben.
Ich habe vor ca. 15 Jahren aufgehört zu Rudern (Ruderclub in Köln). Jetzt bin ich wieder
zurück in Bonn seit dem 01.05.2018 (habe vorher in Koblenz gewohnt) und überlege sehr
stark ob ich in einen Kanuverein eintreten soll.

Großer Vorteil beim Kanuten: Ich kann alles sehen.
Beim Rudern muss man sich immer umdrehen.

Aufgrund meines Gewichtes / Größe passe ich trotzdem in ein Kanu ?
Wäre mega cool, wenn der ein oder andere schreibt. Danke.

Euch allen morgen ein schönes Rhein in Flammen.

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Guten Tag und "Ahoi" Henriksen, ich schreibe von der Warte 180/ 105 und das passt auch nicht überall hin und rein. Ich habe mich deshalb bereits vor Jahr & Tag dem Canadier zugewandt, der im Übrigen auch noch viel Spaß macht. Heute ergab sich sich ein Kurzbesuch in MOERS, einer Stadt in der Nähe von Duisburg und Sitz eines bekannten Bootsbauers: LETTMANN - ich mache keine Fisimatenten mit der Namensnennung, jeder im VKB weiß, daß ich mit indirekter Werbung nichts am Hut habe. Zur Entlastung seien auch genannt: GATZ, PRIJON (???) und dann noch Mengen von US-Herstellern, zB MAD CANOES. Bei dem von mir genannten Hersteller, der in seinem Verkaufsladen auch als Händler fungiert, kann man sich schöne Boote verschiedener Hersteller ansehen und vermutlich, nach Verabredung, auch Probe fahren. Der VKB hat solche Boote aber nicht im Bestand. Wird dies nach meiner Einschätzung auch nicht können. Da müsstest Du also selbst ran. Viel Erfolg wünscht der Informant (Heinz Gieraths)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

ahoi,

ich habe mal nachgesehen, was unsere größten Vereinsboote so bieten: keine Last von mehr als 120 kg.

Heinz Hinweis auf den Bootstyp Canadier (das "Indianerboot") ist sicher ein guter Weg bei deinen Maßen. Es kämen evtl. auch Faltboote in Frage. Mein Einer (Klepper Aerius) hat z.B. eine Nutzlast von 300kg und viel Platz nach vorne für lange Beine.

Du kannst zwar bei der Online-Suche nach Booten auf die angebene Nutzlast achten, allerdings gilt unabhängig von Größe und Gewicht, dass man sein Boot nicht aus dem Katalog aussuchen kann, man muss es fahren. Leider sind die einschlägigen Veranstaltungen dazu gerade vorbei, als da wären die "Globeboot" und der Tourenboote Test von Sport Schröer. (M.W. kann man aber bei EKÜ Sport bei Hannover die Boote auf dem Wasser testen)

Wenn Du möchtest, kann Du diesen Sommer mal meinen Einer Probefahren.

Tschö
Olaf

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Hi,

im Juni gibt es von Kanu NRW ein Wochenende lang ein großes Testival in Duisburg auf der Regattabahn:

www.kanu-nrw.de/content/index.php/2011-1...4-juni-nach-duisburg

Viele Grüße,
Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Guten Tag,

also bedeutet das für mich, wenn ich mich bei euch im Verein anmelde, mir dann erstmal ein eigenes Boot kaufen muss.
Gibt es keine Alternative ?

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

"Gibt es keine Alternative ?" - die hätten wir Dir genannt!
Im Rudersport, aus dem Du kommst, sind so gut wie alle Boote Vereinseigentum, bei Kanuten ist es aber fast umgekehrt. Kanusportvereine haben in der Regel nur eine geringe Zahl an Trainingsboote in Vereinsbesitz und daher tendenziell auch keine Boote in deinen Maßen.
Wenn Du bei anderen Vereinen weitersuchen willst, dann frage gezielt nach Canadierfahren oder ob große Touringboote, in die du passt, vorhanden sind.
Tschö Olaf (Wanderwart)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum