Wildwasser

Wildwasser

So richtig viel Wildwasser gibt es in Bonn und Umgebung natürlich nicht. Außer im Winter, wenn es in der Eifel genug regnet. Dennoch haben wir bei uns im Verein ein paar Paddler, die nichts lieber tun, als sich mit ihren Kajaks steile Bäche hinunter zu stürzen und dafür in die Alpen, nach Korsika oder Norwegen fahren. Manche von ihnen bringen dann auch Berichte mit Fotos mit. Alles was in unserem Verein mit Wildwasser zu tun hat, findest du hier.

  • „Terra Incognita“- Wilde Kleinflüsse im Sauerland


    „Wildwassertouren“ auf sauerländischen Kleinflüssen mit reichlich Wasser gab es Mitte Januar bei einer Gemeinschaftsveranstaltung des Kanu Clubs Wickede für den Kanu Verband Nordrhein-Westfalen. Diese Gewässer können sich allemal im Vergleich mit unseren Rheinischen Bächen sehen lassen, sind aber „Nix für Warmduscher“ ;-)

  • Die Soča bei Sommerpegel im Mai 2017

    Es ist Freitag der 26 Mai 05:30 und knapp 950 km liegen noch vor uns. Die Sachen sind gepackt, ich muss nur noch die Augen aufbekommen und die Boote müssen noch aufgeladen werden, dann geht’s los! Bereits nach den ersten 50km Fahrt hat man sich drauf geeinigt, dass die Musikgeschmäcker wirklich verschieden sind und der Fahrer die Musik bestimmt. Plötzlich will jeder Fahren… Nach knapp 10h Fahrzeit erreichen wir Bovec bei strahlendem Sonnenschein.

  • Schottland 1977

    Im Jahre 1977 beschlossen wir, nach Schottland zu fahren, um den dortigen Wildwassern unsere Aufwartung zu machen. Ich werde hier keine Flussbeschreibungen abgeben, denn es ist schon zu lange her, und es gibt noch einen anderen Grund, aber dazu später.

  • Griechenland 1983

    Liebe Paddler, ich erzähle Euch hier eine Geschichte, aus einer Zeit, wo man noch Zeit hatte, sich Zeit zu nehmen, Verabredungen noch ohne Handy funktionierten (der Beweis kommt später), der Europareisende an den Landesgrenzen noch ein Ausweispapier zücken musste und sich den Launen eines Staatsbediensteten namens Zöllner aussetzen musste. Jugoslawien war noch ein einig sozialistisches Land! Und eine Europareise erforderte die Landeswährung des jeweiligen Landes mitzuschleppen.

  • Die Vintgar Klamm in Slowenien Juni 1979

    Vor 34 Jahren: Zwei Paddler in den besten Jahren begaben sich mangels Wetter nach Slowenien. Eine Beschreibung der Vintgar Klamm, die 4 km von BLED, dem Ort unseres Campingplatzes liegt, erregte unser Interesse.

  • Slowenien im Juni 1979

    Liebe Kinder, hier nun eine Geschichte aus dem vorigen Jahrhundert. Und wenn ihr lachen wolltet, bedenkt, wir sind das mit Polyesterbooten der Marke Prijon M 80 – immerhin um die   4 Meter lang! – gefahren. Der Bericht wurde aus einer Erinnerung geschrieben, die Fahrt war vor 34 Jahren. Bildmaterial und Beschreibung ist heute sicherlich anders.